Rosengarten

Außerordentlich reizvoll ist die sogenannte Traditionsinsel mit dem Rosengarten, Tillyhaus, Kniestedter Gutshaus, dem Gradierpavillon sowie dem Garßenhof als Teil des Hotels Ratskeller.
Das Kniestedter Gutshaus stammt aus dem Jahre 1533 und ist vermutlich das älteste in Salzgitter stehende Fachwerkhaus. Das Gebäude wurde 1975 am alten Standort, unmittelbar westlich des Straßenbauwerkes Kniestedter Kreuz, Balken für Balken abgetragen und 1976 am Kurpark in Salzgitter-Bad neu aufgebaut. Das Umsetzen des Kniestedter Gutshauses war der erste Schritt zur Bildung einer Traditionsinsel im Bereich Warnestraße und Marienplatz. Im Zusammenwirken mit dem sich anschließenden Tilly-Haus und dem reizvollen Fachwerkbestand am Marienplatz stellt das alte Kniestedter Gutshaus eine wertvolle Ergänzung dar, mit der ein historischer Kern geschaffen wurde.
Namensgeber für das Tilly-Haus ist der Feldherr Tilly. Dieser hat während des 30-jährigen Krieges im Jahr 1626 nach der Schlacht bei Lutter am Barenberge dort Quartier bezogen. 
Gradierpavillon
Ein Gradierpavillon ist eine Anlage zur Salzgewinnung. Sie besteht aus einem Holzgerüst, das mit Reisigbündeln (vorwiegend Schwarzdorn) verfüllt ist; der Salzgehalt der hindurchgeleiteten Sole wird durch die natürliche Verdunstung des Wassers erhöht. Das Funktionsprinzip ähnelt somit dem einer Saline.
Die in Salzgitter aus 243 Meter Tiefe sprudelnde 25-prozentige Naturthermalsole, ist eine der stärksten in Mitteleuropa, die bereits 1125 urkundlich erwähnt wurde. Sie wird aus dem Herzen der Altstadt direkt in das Thermalsolbad gefördert. Dort wird sie für verschiedene Therapiezwecke verwendet. 
Armtauchbecken
Durch die Nutzung des Armtauchbeckens wird die Blutzirkulation gefördert und der Stoffwechsel angeregt. Ein Armbad erfrischt und kann zudem Schmerzen bei Ellbogenbeschwerden lindern.
Für die richtige Nutzung des Armtauchbeckens müssen Sie folgendes beachten: Ihre Hände und Arme sollten warm sein. Tauchen Sie Ihre solange in das Wasser, bis ein Kältegefühl spürbar wird (Dauer circa 30 bis 40 Sekunden). Atmen Sie während der Anwendung ruhig und tief. Wenn Sie Ihre Arme aus dem Armtauchbecken nehmen, streifen Sie das Wasser von den Armen ab. Um die Anwendung abzuschließen, erwärmen Sie ihre Hände und Arme mit Hilfe von Kleidung und Pendelbewegungen wieder.
Achtung! Wenn Sie unter Angina pectoris und organischen Herzkrankheiten leiden, sollten Sie mit einem kalten Armbad vorsichtig umgehen.

Quelle: www.kneipp.com

Kurkonzerte
Im Rosengarten werden Kurkonzerte als Musikreihe "Klangzeiten" von der Tourist-Information Salzgitter, dem Bürgerverein Bad Salzgitter e. V. und dem Hotel Ratskeller gemeinschaftlich organisiert. Die Veranstaltungen sind für Besucher kostenfrei und finden unter freiem Himmel statt, wobei Stühle im Rosengarten aufgestellt werden.
Die drei Veranstalter freuen sich, dass sich die Klangzeiten im Rosengarten mittlerweile als Konzertreihe in Salzgitter-Bad etabliert haben und ungebrochen großen Zuspruch erfahren. Die abwechselnden Musikrichtungen sind ein Markenzeichen geworden, unterhaltsam dargeboten von lokalen Musikgruppen. Salzgitter-Bad wird durch dieses beliebte Unterhaltungsangebot in seiner Wahrnehmung als Ort mit Solekurbetrieb gestärkt.
Die Termine sind dem Veranstaltungskalender der Stadt zu entnehmen.