Heerter See

Der salzhaltige und unter Naturschutz stehende Heerter See ist ein Paradies für Flora, Fauna und Naturliebhaber.
Der Heerter See war zu Beginn der 1950er Jahre künstlich geschaffen worden und diente der Eisenerzwäsche als Schlammabsetzteich. Die Einspülung begann im Jahre 1953 und endete 1976. Heute steht das 272 Hektar große Gelände des ehemaligen Klärteiches 3 unter Naturschutz. Für Naturliebhaber ist eine Wandertour um das Naturschutzgebiet und europäische Vogelreservat Heerter See ein besonderes Erlebnis. Sein salzhaltiges Wasser bietet Lebensraum für spezielle Pflanzenarten und seine flachen Uferzonen eignen sich ideal für Watvögel. Zudem lohnt sich der Besuch des Vogelbeobachtungsturmes Heerter See Süd, der frei zugänglich ist.
Sie finden hier zudem die Station 21 des ILE-Freizeitstempel-Passes.